< Zurück
Weiter >
Beitrag 29 von 251

Presseberichte zu Gefahren von krebserregendem Granulat auf Kunstrasenplätzen

DruckenE-Mail
Veröffentlicht 20.10.2016

Liebe Vereinsmitglieder,

aus der Presse, Funk und Fernsehen haben Sie sicherlich die Diskussion über die Kunstrasenplätze und deren scheinbar krebserregendes Granulat mitbekommen.

Die Sportverwaltung hat sich direkt mit dem zuständigen Fachbereich Umwelt um diese aufgeworfene Problematik gekümmert.
Es wurde bei dem Lieferanten bzw. Hersteller der in Aachen verbauten Kunstrasenanlagen um eine sachlich fundierte Stellungnahme gebeten, um für die städt. Aachener Kunstrasenplätze eine detaillierte Information an die Nutzer der städt. Sportanlagen herausgeben zu können.
Zur Entwarnung und Beruhigung wurde uns die im Anhang angefügte Stellungnahme der Fa. Polytan zur Kenntnisnahme übersandt.
 

 Stellungnahme der Firma Polytan